8 Wie barft man ältere Hunde?

Im Prinzip ernähren sich alle Tierarten, unabhängig von ihrem Alter, von den gleichen, für ihre Spezies artgerechten, Nahrungsmittel. Deswegen ist es nicht notwendig, einen speziellen Ernährungsplan für den Seniorhund zu erstellen. Der ältere Hund hat bedingt durch die Abnahme an Aktivität zwar weniger Energiebedarf, doch dieser ist einfach über eine reduzierte Futtermenge zu regeln. Allerdings gibt es durch altersbedingte körperliche Veränderungen ein paar Punkte die man beachten sollte: Wegen des reduzierten Speichelflusses und der altersbedingt abgenutzten Zähne sollte man nicht mehr allzu grosse Fleischbrocken füttern. Zudem kann es sein, dass der Senior Knochen nicht mehr richtig kauen kann und durch die trägere Darmtätigkeit eher zu Verstopfung neigt. Hier ist es sinnvoll, immer nur wenig (zerkleinerte) Knochen zu mehr Fleisch, Fett und Innereien zu füttern, damit der Hund nicht verstopft.

To Top