Blog - ERLEBNISSPAZIERGÄNGE IM WALD

Swipe to the right
ERLEBNIS-SPAZIERGÄNGE IM WALD
vor 1 Jahr

Die bunteste Jahreszeit steht vor der Türe: der Herbst. Die Tage werden kürzer und die Sommerwärme weicht angenehmeren Temperaturen- der richtige Zeitpunkt für ausgiebige Waldspaziergänge. Nutzt der Mensch den Wald nicht nur als Oase der Entspannung und Ruhe, sondern auch als Abenteuerspielplatz, kann ein solcher Ausflug für Hunde zu einem echten Erlebnis werden. Baumstämme, die am Wegrand liegen können für Kletter- und Balance-Übungen benutzt werden. Diese fördern das Körpergefühl des Hundes, weil er lernt, jede einzelne Pfote gezielt aufzusetzen. Gestapeltes Holz, Laub und Bruchholz hingegen bieten sich für Suchaufgaben an. Durch deren intensiven Eigengeruch lernt der Hund die Gerüche zu unterscheiden was sich positiv auf die Konzentrationsleistung auswirkt. Folgende Übungen bereiten unserem Nunzio besonders viel Freude:

Leckerchen im Laubhaufen- simpel, dennoch eine Herausforderung für alle Schnüffelfreunde: Einfach ein paar Blätter zu einem Haufen zusammenkratzen, Leckerchen darin verstecken, und schon kann das grosse Suchen losgehen.

Balance-Akt auf dem Baumstamm: Hier kann sich Hund zu einem echten Baumläufer entwickeln. Auf dem Naturlaufsteg heisst es nicht nur auf einem vergleichsweise schmalen «Laufsteg» entlang zu laufen, sondern auch noch die Balance zu halten. Dabei folgt der Hund idealerweise der leeren Hand und wird danach belohnt, so fokussiert er sich nicht auf das Leckerchen in der Hand, sondern konzentriert sich auf das gar nicht so einfache Hindernis. Vielleicht ist noch ein «Sitz» oder «Platz» in der Mitte des Stamms möglich? Vorsicht bei glitschigen Stämmen!

Apportieren: Auch Apportierübungen liebt Nunzio auf dem Spaziergang. Beansprucht wird dabei nicht nur seine Nase, sondern trainiert auch sein Gedächtnis sowie den Gehorsam und die Ausdauer. Lassen Sie Ihren Hund an einer von Ihnen gewählten Stelle «Sitz» oder «Platz» machen und verstecken Sie das Objekt der Begierde so, dass der Hund es nicht genau oder gar nicht sehen kann. Geben Sie dann den Befehl «Such!», sodass Ihr Vierbeiner weiss, dass er loslegen kann. Liefert er die «Beute» artig ab, gibt es zur Belohnung ein Leckerchen…

Mit spannenden Aktivitäten im Wald, lernen unsere Hunde, dass ein Waldspaziergang ein besonderes Erlebnis für ihn wird. Dadurch werden sie die Aufmerksamkeit mehr auf uns Menschen richten. Spannende Wildspuren und andere Ablenkungsreize rücken in den Hintergrund. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund viel Spass bei gemeinsamen Aktivitäten im Wald!

To Top