Blog - Knochenbrühe- der Nährstoffbooster

Swipe to the right
KNOCHENBRÜHE - DER NÄHRSTOFFBOOSTER
vor 2 Jahren

Jetzt wo es draussen kalt und nass ist, freuen wir uns nach einem Spaziergang alle auf einen wärmenden Tee oder auf eine heisse Schokolade. Auch für unsere Hunde gibt es etwas, das ihnen ein Wohlgefühl verleiht: Knochenbrühe- ein fast vergessenes Wundermittel aus Oma’s Zeiten. Einfach und preiswert in der Herstellung, zudem sehr gesund, ist dieser Nährstoffbooster unterdessen in den kalten Monaten zum festen Bestandteil im Speiseplan unseres Hundes geworden.

Ob als schmackhafte Ergänzung für gesunde Vierbeiner, oder unterstützend für die Genesung von kranken Hunden, es gibt viele Gründe seinem Hund eine Knochenbrühe zu kochen: Sie soll gesund für die Gelenke sein, die Leber bei der Entgiftung unterstützen, eine gesunde Verdauung fördern und das Immunsystem stärken. Zudem schmeckt sie unseren Fellnasen hervorragend…! Zubereitung: Eine beliebige Menge Knochen, wir nutzen hierfür fleischige Wildknochen, in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Damit den Knochen die Mineralien entzogen werden, sollte je nach Knochenmenge 2 bis 4 EL Essig dazugegeben werden. Nun das Ganze nach dem Aufkochen idealerweise 24 Std. auf kleiner Stufe köcheln lassen, dies um wirklich alle Nährstoffe aus den Knochen gewinnen zu können. Danach das Ganze in ein Sieb geben um sicher zu sein dass keine Splitter enthalten sind. Am Schluss löse ich noch das Fleisch vom Knochen und gebe es wieder zu der Brühe dazu oder verwöhne damit unseren erwartungsvoll wartenden Hund mit einem Extra-Happen. Eingefroren in kleinen Behälter kann man damit je nach Wunsch und Bedarf die Mahlzeiten ergänzen. Tipp: Aufgewärmt und lauwarm serviert, beschert die gesunde Knochenbrühe unseren Hunden nach einem langen Winterspaziergang ein wohlig warmes Gefühl.

To Top