Blog - DIE MOROSCHE SUPPE

Swipe to the right
DIE MOROSCHE SUPPE
vor 2 Jahren

Eine der häufigsten und unangenehmsten Alltagserkrankungen beim Hund ist sicherlich, wie bei uns Menschen auch, ein Magen-Darm-Infekt. Hier ein natürlicher Tipp wie Sie Ihren Hund bei der Genesung unterstützen können: Kochen Sie ihm eine Morosche Suppe − benannt nach dem Heidelberger Professor und Kinderarzt Ernst Moro. Diese Suppe besteht nur aus Karotten, Wasser und Salz. Und so "funktioniert" sie: Während des Kochens entstehen kleine Zuckermoleküle in den Karotten, die Oligosaccharide. Sie sind in der Beschaffenheit den Darmrezeptoren so ähnlich, dass die Bakterien nicht an der Darmwand, sondern an den Zuckermolekülen andocken und einfach mitausgeschieden werden, statt sich einzunisten. Je mehr und je schneller diese Bakterien ausgeschieden werden, desto besser. So können sie sich nicht vermehren und Bakteriengifte ausschütten, die das Gewebe angreifen und so Durchfall entstehen lassen und weiter verschlimmern.

Hier das Rezept: 500g geschälte Karotten in 1l Wasser mind. 1 bis 1 1/2 Stunden kochen. Das lange Kochen ist wichtig, damit die erwähnten Zuckermoleküle überhaupt entstehen können. Nach dem Kochen die weichen Karotten zu einem Brei pürieren, mit Wasser wieder auf 1l auffüllen, einen Teelöffel Salz dazugeben und abkühlen lassen. Das Salz ist sehr wichtig, um den Mineralstoffhaushalt wieder auszugleichen und darf nicht weggelassen werden! Von der Suppe serviert man dem Hund mehrmals täglich kleinere Portionen – am besten schon in einem sehr frühen Stadium der Durchfallerkrankung. Aber Achtung: Diese Schonkost soll Ihren Hund bei der Genesung unterstützen, sie ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Sind Sie unsicher weshalb Ihr Hund plötzlich unter Durchfall leidet, findet sich Blut im Kot oder beruhigt sich der Magen-Darm-Trakt Ihres Hundes nicht in absehbarer Zeit, dann ist eine Abklärung nötig!

To Top